Fachartikel

Dr. Rüdiger Reiff, Foto: Julia Nimke
Dr. Rüdiger Reiff, Foto: Julia Nimke

„Ein Kontrollmanagement ist das A und O“

Die Berliner Generalstaatsanwaltschaft setzt zur Korruptionsbekämpfung auf ein Vier-Säulen-Modell. Im Interview erläutert der Leitende Oberstaatsanwalt Dr. Rüdiger Reiff, wie das System funktioniert und worauf es bei der Bekämpfung von Korruption und Manipulation ankommt.

zum Artikel »
Bernd Irlenbusch, Foto: Privat
Bernd Irlenbusch, Foto: Privat

„Wir müssen demütiger werden.“

Menschen müssen nicht schlecht sein, um in manchen Situationen unmoralisch zu handeln. Der Kölner Verhaltensökonom und Wirtschaftsethiker Prof. Dr. Bernd Irlenbusch erforscht seit Jahren, wie unmoralisches Verhalten entsteht.

zum Artikel »
Foto: Thinkstock / Jacob Wackerhausen
Foto: Thinkstock / Jacob Wackerhausen

Rechtslage der Syndikusanwälte wird neu geordnet

Im Frühjahr 2014 hat ein Urteil des Bundessozialgerichts Syndikusanwälten den Zugang zur berufsständischen Versorgung sehr erschwert. Ein neuer Gesetzentwurf soll nun gegensteuern. Ein Überblick.

zum Artikel »
(c) BCM Stockbildarchiv
(c) BCM Stockbildarchiv

Berufsfeldstudie zur Compliance-Organisation

Wo ist die Compliance-Abteilung in der Unternehmensorganisation angesiedelt und wie steht sie in Beziehung zu den Organen der Gesellschaft? Diese und weitere Fragen rund um das Thema „Compliance-Organisation“ stehen im Fokus der aktuellen BCM-Berufsfeldstudie sowie des Bundeskongresses Compliance Management.

zum Artikel »
Foto: Thinkstock / Matej Moderc
Foto: Thinkstock / Matej Moderc

Wann Software-Einsatz sinnvoll ist

Für Mittelständler mit beschränkten Ressourcen kann es schwierig sein, Compliance-Kriterien sicherzustellen. Ein Mittel, den Überblick zu behalten, kann der Einsatz von Software sein. Doch auch hier passt nicht jedes System zu jedem Unternehmen.

zum Artikel »
Kunden
Foto: Thinkstock / (c) Clerkenwell

Kennen Sie Ihren Kunden?

Für Finanzinstitute ist es üblich, einen Blick auf ihre Kunden zu haben. Mit der neuen EU-Geldwäscherichtlinie müssen sie nun auch verstärkt das Compliance-Risiko Geldwäsche ins Auge fassen. Diese Sorgfaltspflicht hat einige Auswirkungen auf das Operative und die Arbeit der Compliance Manager.

zum Artikel »
Foto: Thinkstock / (C) 2006 Comstock Images / Jupiterimages
Foto: Thinkstock / (C) 2006 Comstock Images / Jupiterimages

Auf dem Weg, längst nicht am Ziel

Compliance ist für die meisten Unternehmen kein Fremdwort mehr. Verbesserungspotenzial gibt es aber reichlich. Vor allem im Mittelstand ist es mit dem Bewusstsein für die Gefahren von Korruption und Kartellrechtsverstößen nicht weit her.

zum Artikel »
Foto: Thinkstock / Hemera Technologies
Foto: Thinkstock / Hemera Technologies

Wenn das Gespräch unter Kollegen gefährlich wird

Deutsche Arbeitnehmer verstoßen häufig unwissentlich gegen das Wettbewerbsrecht. Kritisch wird das auch in Situationen, die eigentlich unverfänglich erscheinen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Unternehmen müssen gegensteuern.

zum Artikel »
Trend
Foto: Thinkstock / erhui1979

Durch die Glaskugel

Der Vergleich von vier Studien, die in die Zukunft von Compliance blicken wollen, zeigt einen Trend auf – aber weniger der Zukunft, sondern der aktuellen Gefühlslage und der Probleme.

zum Artikel »
Foto: Thinkstock / JackyLeung
Foto: Thinkstock / JackyLeung

Sturmwolken am Datenhorizont

Verschiedene Faktoren tragen dazu bei, dass Unternehmen sich neuen Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Management elektronisch gespeicherter Daten stellen müssen. Grenzüberschreitende aufsichtsrechtliche und gerichtliche Ermittlungen werden häufiger durchgeführt als je zuvor und das Volumen der Daten, die auf relevante Informationen gesichtet werden müssen, nimmt kontinuierlich zu. Das erzeugt Handlungsdruck.

zum Artikel »
Gerd Gigerenzer, Foto: MPI fuer Bildungsforschung, Dietmar Gust
Gerd Gigerenzer, Foto: MPI fuer Bildungsforschung, Dietmar Gust

„Defensives ­Entscheiden ist ein Thema für Compliance Officer“

Es soll Fälle gegeben haben, in denen Compliance Officer eine für das Unternehmen interessante Weiter­entwicklung verhindert haben – weil sie zu riskant wäre. Defensives Entscheiden bringt aber niemanden weiter. Wie man dagegen mit den Risiken richtig umgeht, erklärt Prof. Dr. Gerd Gigerenzer.

zum Artikel »
Foto: Thinkstock / totallyPic.com
Foto: Thinkstock / totallyPic.com

Im GRC-Nirvana

Der GRC-Ansatz verspricht effizienteres Arbeiten und Kostenersparnis. Überhaupt, erst durch GRC soll Compliance und das Risikomanagement näher ans Geschäft rücken. Und da wollten doch die  Compliance Officer schon immer hin, oder? Dabei ist GRC nichts Neues. Und es passt auch nicht zu jedem Unternehmen.

zum Artikel »
Foto: Thinkstock / erhui1979
Foto: Thinkstock / erhui1979

Stress ist ein Denkfehler

Es ist ein Zeichen unserer Zeit, sich gestresst zu fühlen. Begründet liegt das in einem „Zuviel von allem“. Doch Stress entsteht zuerst in unserem Kopf – und hier liegt auch ein Schritt zur Lösung.

zum Artikel »
(c) Collage: Mona Karimi/ Fotos: www.thinkstock.com
(c) Collage: Mona Karimi/ Fotos: www.thinkstock.com

WikiLeaks und kein Ende

Die Veröffentlichung der Sony Music-Korrespondenz durch WikiLeaks verdeutlicht: Jedes Dokument kann publik werden. Wie kann ich mein Unternehmen schützen? Und was bedeutet das für die Kommunikationskultur in Unternehmen?

zum Artikel »
(c) Thinkstock
(c) Thinkstock

BCM Fach- und Regionalgruppen wachsen zusammen

Mit dem im Juli stattgefundenen Strategie-Workshop der Fach- und Regionalgruppenleiter konnte die Zusammenarbeit zwischen beiden Gruppen gefestigt und einm Stück weit vorangetrieben werden. Diese und weitere Themen aus dem Verbandsleben finden Sie hier.

zum Artikel »
Foto: Thinkstock / (c) Getty Images
Foto: Thinkstock / (c) Getty Images

Wie Manager mit Karrierebrüchen umgehen

Topmanager gehören zu den Eliten der Wirtschaft. Ihr Job dient ihnen nicht selten als Jungbrunnen und Energiequelle und steigert das Selbstwertgefühl, auch weil Ansehen sowie Gehalt weit über dem Durchschnitt liegen. Doch was geschieht, wenn ihnen aus heiterem Himmel diese Macht genommen wird?

zum Artikel »
Foto: Thinkstock
Foto: Thinkstock

Der Stakeholder schaut zu

Der Teilnahme am Global Compact wird gemeinhin eher eine symbolische Bedeutung beigemessen. Doch mittlerweile beginnen die Ratingagenturen und die Stakeholder sich dafür zu interessieren. Allerdings bleibt es noch intransparent, inwieweit die Teilnahme am Global Compact ins Rating einfließt. Lohnt sich nun Global Compact oder doch nicht?

zum Artikel »
Foto: Thinkstock / atillakoklu
Foto: Thinkstock / atillakoklu

Weitgehend unkontrollierbar

Die Türkei ist zuletzt in sämtlichen für die Compliance-Arbeit wichtigen Rankings nach hinten gefallen. Dabei versucht gerade die Regierung die Bedingungen für die Auslandsinvestitionen anwenderfreundlicher zu gestalten. Wo ist der Kern des Problems?

zum Artikel »
Kommunikation
Foto: Thinkstock / MKucova

Haften Unternehmen für rechtswidrige Nutzerkommentare?

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat ein Nachrichtenportal wegen eines beleidigenden Nutzerkommentars zu Schadensersatz verurteilt. Müssen Unternehmen jetzt online mit angezogener Handbremse kommunizieren?

zum Artikel »
Foto: Thinkstock / Kittichai Songprakob
Foto: Thinkstock / Kittichai Songprakob

Urteil mit Warnsignalwirkung

Ein allzu lockerer Umgang eines Vorstandsvorsitzenden mit Unternehmensmitteln kann strafbar sein, wie der Fall Arcandor zeigt. Aus Sicht der Compliance-Praxis ist das Urteil jedoch niederschmetternd, denn es macht viele Bemühungen der letzten Jahre zunichte.

zum Artikel »