Ohne Kommunikation ist keine Compliance möglich
(c) thinkstock

Ohne Kommunikation ist keine Compliance möglich

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Jahr 2015 hat begonnen und der Berufsverband bietet Ihnen wie gewohnt eine Reihe von Tagungen und kostenlosen Veranstaltungen, neue Servicebroschüren, weitere Arbeitshilfen und aktuelle Publikationen. In wenigen Tagen erscheint die zweite Ausgabe unseres Compliance Manager Magazins mit der Titelstory „Compliance-Pädagogik“ und einem Special zum Thema Kartelle. Auch Ihre Weiterbildung liegt uns am Herzen. Dazu bieten wir Ihnen die bei Mitgliedern sehr beliebten BCM Coaching Days als praxisorientiertes Format und ab sofort werden diese durch die akademische Säule BCM Campus Days ergänzt. Nicht zuletzt darf ich Sie fragen, ob Sie einen aktiven Beitrag in Form eines Vortrages oder als Workshop-Leiter/in zum dritten Bundeskongress am 24. und 25. November in Berlin leisten wollen – wenn ja, freue ich mich über eine kurze E-Mail von Ihnen.
Ich hoffe, dass dieser kleine Ausblick auf das Jahr Ihr Interesse geweckt hat und wir auch Sie bald als Mitglied im Verband begrüßen dürfen!

Herzliche Grüße

Mirko Haase

 

 

Mirko Haase
Präsident BCM

Neue BCM-Fachgruppe "Compliance Kommunikation" - Ein Interview mit Antje Bock-Schwinum
 

Antje Bock-Schwinum ist Compliance Officer bei der REWE Group in Köln. Ein Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit ist die Erstellung und Durchführung von Compliance-Schulungen. Seit November 2014 leitet Sie ehrenamtlich die neu gegründete Fachgruppe „Compliance Kommunikation“ im Berufsverband der Compliance Manager (BCM) .

 

 

Frau Bock-Schwinum, Sie haben vergangene Woche den BCM Coaching Day zum Thema „Compliance Kommunikation“ bei KetchumPleon in Düsseldorf besucht – wie hat Ihnen die Veranstaltung gefallen?
Die Veranstaltung hat mir gut gefallen. Und dass ich mit dieser Einschätzung nicht alleine bin, zeigt die durchweg positive Rückmeldung aller Teilnehmer am Ende der Veranstaltung.

Welchen praktischen Mehrwert haben Sie persönlich für Ihre tägliche Berufspraxis mitnehmen können?
Generell ist der größte Mehrwert solcher Veranstaltungen der persönliche Austausch mit Compliance-Kollegen anderer Unternehmen und Branchen. Auf meine tägliche Berufspraxis bezogen nehme ich vor allem mit, wie wichtig es ist, sich über eine professionelle Kommunikation in möglichen Krisenzeiten schon in ruhigeren Phasen Gedanken zu machen. Wichtig ist der regelmäßige Austausch mit den Bereichen im Unternehmen, die für die Kommunikation zuständig sind, sodass die notwendigen Strukturen geschaffen und gefestigt werden.

Würden Sie dieses Veranstaltungsformat weiterempfehlen und wenn ja warum?
Die BCM Coaching Days sind durchaus empfehlenswert. Es steht die gelebte Praxis im Vordergrund und neben den fachlich versierten Referenten, die ihr Wissen vermitteln, geht es darum voneinander zu lernen. Nicht immer muss das Rad ein zweites Mal erfunden werden.

Warum ist Kommunikation für Compliance Ihrer Meinung nach so wichtig?
Kommunikation ist natürlich nicht nur für Compliance wichtig – aber dort steht sie ganz besonders im Fokus. Sei es bei dem Vermitteln von internen Regelungen und gesetzlichen Anforderungen oder bei der Compliance-Beratung sowie den Compliance-Schulungen. Neben der reinen Vermittlung der Sachinhalte geht es bei der Compliance-Kommunikation darum, zu überzeugen und – sofern nötig – Verhalten zu ändern.

Auf dem Bundeskongress Compliance Management im November letzten Jahres haben Sie die BCM-Fachgruppe „Compliance Kommunikation“ ins Leben gerufen – wie war die Reaktion der Teilnehmer?
Das Thema „Compliance Kommunikation“ scheint für viele Kollegen sehr wichtig zu sein. Der angebotene Workshop dazu war trotz kurzfristiger Aufnahme in das Veranstaltungsprogramm sehr gut besucht. Es wurde intensiv diskutiert und ich habe von einigen Teilnehmern die Rückmeldung erhalten, dass sie Interesse an der Mitarbeit in der BCM-Fachgruppe haben. Weitere ebenfalls interessierte BCM-Mitglieder sind herzlich eingeladen, mich über die BCM-Homepage zu kontaktieren.

Vor welchen aktuellen Herausforderungen stehen Sie innerhalb der Fachgruppe?
Zunächst vor einer praktischen: das erste gemeinsame Treffen muss terminiert und organisiert werden.

Und was sind Ihre Ziele und Themenschwerpunkte für die künftige Zusammenarbeit mit den Fachgruppenmitgliedern?
Wie der rege Austausch der Teilnehmer am Workshop auf dem zweiten BCM-Bundeskongress gezeigt hat, ist die Frage nach dem „wie“ besonders wichtig. Konkret geht es darum, wie Compliance-Kommunikation gestaltet sein muss, dass sie zielgruppengerecht ist und wie der Compliance-Verantwortliche dies sicherstellen kann. Spannend ist auch die Frage, nach den Zielen der Compliance-Kommunikation und welche Kommunikationsinstrumente dafür besonders geeignet sind. Wir werden die zukünftigen Themenschwerpunkte in der Fachgruppe gemeinsam festlegen. Ich verstehe mich hier in der Rolle des „Moderators“.

Was ist Ihnen in der Interaktion mit den Mitgliedern besonders wichtig?
Besonders wichtig ist mir die offene Kommunikation. Das Ziel der Fachgruppe ist es, für alle Mitglieder des BCM einen Mehrwert zu schaffen in dem wir gemeinsam die „Dos und Don‘ts“ der Compliance-Kommunikation herausarbeiten und beispielsweise in Form einer Checkliste veröffentlichen.

Was wünschen Sie sich persönlich für Ihre künftige Verbandsarbeit und wie kann der BCM Sie dabei unterstützen?
Da fällt mir ad hoc nichts Konkretes ein.  Ich bin mir aber sicher, dass der BCM immer ein offenes Ohr hat und die Fachgruppe „Compliance Kommunikation“ tatkräftig unterstützt.

Sie möchten der Fachgruppe "Compliance Kommunikation" beitreten? Dann schreiben Sie uns an: geschaeftsstelle@bvdcm.de!

 

Neue Veranstaltungsreihe: BCM Campus Days

Sie interessieren sich für aktuelle wissenschaftliche Themen aus den Compliance-Kernbereichen und Compliance-relevanten Rechtsgebieten? Das neue Veranstaltungsformat der BCM Campus Days bietet einen interdisziplinären Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis. Die Seminarreihe findet an verschiedenen Instituten und Hochschulen statt und ist für Mitglieder des BCM kostenfrei. Alle Termine werden in Kürze bekannt gegeben! Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Compliance-Pädagogik für Profis

Die zweite Ausgabe des Compliance Manager Magazins widmet sich dem Titel-Thema „Compliance-Pädagogik“ mit hilfreichen Tipps und Best-Practices für Ihre Berufspraxis. Zudem erwartet Sie ein umfangreiches Special zum Thema Kartelle sowie exklusive Interviews unter anderem mit Dr. Helmut Krenek, Richter und Verfasser des „Neubürger-Urteils“ sowie dem Chief Compliance Officer der Deutschen Bahn AG, Dr. Werner Grebe. Ein bildreicher Rückblick unseres zweiten Bundes­kongresses lässt Impressionen Revue passieren und vermittelt bereits jetzt einen kleinen Vorgeschmack auf den diesjährigen Bundes­kongress, der am 24. und 25. November in Berlin stattfindet. Frisch aus dem Druck ist das Magazin bereits auf dem Weg zu den Abbonnenten. Einen kleinen Vorgeschmack finden Sie bereits hier in unserer Leseprobe.

 

Neuen Kommentar schreiben