Studie

Deutsches Vertragsrecht gewünscht

Für die Studie befragte der DIHK 2.500 international agierende deutsche Unternehmen. 74 Prozent von ihnen gaben an, dass sie im internationalen Geschäftsverkehr gerne häufiger deutsches Vertragsrecht als Rechtsgrundlage verwenden würden.

Die Unternehmen erhofften sich dadurch Vorteile im globalen Wettbewerb: eine einfachere und verständlichere Vertragsgestaltung (85 Prozent), leichtere Rechtsdurchsetzung bei Streitigkeiten (64 Prozent), niedrigere Anwaltskosten (33 Prozent) sowie weitere Vorteile, wie etwa die Vermeidung von Sammelklagen (19 Prozent).

In der Praxis müssen deutsche Unternehmen allerdings flexibel sein. Über 40 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, lokales Recht zu nutzen. Je 9 Prozent richten sich bei ihren Geschäften nach englischem oder US-amerikanischem Recht.

Der DIHK wirbt mit seiner Initiative „Law – Made in Germany“  für eine internationale Verwendung deutschen Rechts. Der Fokus der Initiative liegt zurzeit auf dem chinesischen Markt.

 

 

Das könnte sie auch noch interessieren

Whistleblowing vs. Datenschutz: Auskunftsanspruch gefährdet Whistleblower

Auskunftsanspruch gefährdet Whistleblower

Neueste Skandale wie Wirecard zeigen, wie essentiell es ist, im Unternehmen ein angemessenes und wirksames Compliance-Management-System (CMS) zu implementieren.

Trendstudie widmet sich Compliance-Management in Corona-Zeiten

Die zweite Welle ist da. Ähnlich wie im Frühjahr stellt die Corona-Pandemie die Gesellschaft vor große Herausforderungen.

(c) Noerr

Aufsichtsrat in der Praxis selten an internen Ermittlungen beteiligt

Leitet ein Unternehmen interne Ermittlungen ein, ist diese Entscheidung Chefsache. Das geht aus der „Internal Investigations – Compliance-Studie 2019“ der Kanzlei Noerr und des Center for...

(c) Getty Images / Rawf8

Großer Nachholbedarf bei internen Hinweisgebersystemen

In nahezu jedem zweiten deutschen Unternehmen gab es im Jahr 2018 Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften oder interne Richtlinien. Das ist eines der Ergebnisse des...

Foto: Getty Images / Westend61

Warum Unternehmen Government-Risk-Compliance Tools brauchen

So helfen Software-Lösungen, die geforderte Nachweis- und Dokumentationspflicht zu gewährleisten.